Informationen über Kinderpatenschaften
  Kenia
 
Watu wote wamezaliwa huru, hadhi na haki zao ni sawa. Wote wamejaliwa akili na dhamiri, hivyo yapasa watendeane kindugu.

(Kiswahili)

Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geist der Brüderlichkeit begegnen. (Artikel 1 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte)



Derrick in Nairobi, Kenia

Da ich über den Verein Harambee Kwa Watoto über Jahre nur Gutes gehört hatte, wollte ich dort seit langem eine Patenschaft übernehmen. Nachdem die Patenschaften für Anju und Raju in Nepal weggefallen waren, entschloss ich mich nun endlich bei Harambee Kwa Watoto ein Patenkind zu übernehmen. Der Vorstand des Vereins fährt in der Regel zwei Mal im Jahr nach Nairobi und bringt dann auch immer Profile von Kindern mit, die einen Paten suchen. Es wurde also spannend für mich, denn ich musste abwarten bis der Vorstand von seiner Reise zurück war und die Fotos der Kinder veröffentlichte. Ich wollte gerne einen Jungen unterstützen, hatte jedoch keine Vorstellung bezüglich des Alters. Ich sah mir die Fotos an und mir waren gleich mehrere Kinder sympatisch. Ein Foto zeigte Derrick wie er bei seiner Mama auf dem Schoß saß. Dieses Foto blieb mir besonders im Gedächtnis und ich beantragte die Patenschaft für Derrick. Bald darauf bekam ich vom Verein Derricks Kurzbiografie und alle wichtigen Informationen rund um die Patenschaft geschickt. Die Unterlagen waren sehr liebevoll und übersichtlich zusammengestellt.

Derrick wohnt im Slum von Nairobi und war bei Übernahme der Patenschaft im Jahr 2013 in der zweiten Klasse. Er hat eine Schwester, die fünf Jahre älter ist und in die gleiche Schule geht. Derricks Papa hatte im Supermarkt als Aushilfe gearbeitet. Verlor dann aber den Job, da Personal eingespart wurde. Nun arbeitet er als Bauhelfer und ist manchmal tagelang auf der Suche nach Arbeit. Seine Mama hat ebenfalls keine feste Arbeit. Sie verkauft im Slum Erdnüsse um etwas dazuzuverdienen und führt den Haushalt der Familie. Als Derricks Biographi in der Schule für ein Patengesuch erstellt wurde, war Derricks Mama anwesend. Sie hat sich sehr für die Aufnahme ins Patenschaftsprogramm bedankt.

Ich erhalte regelmäßig Zeugnisse und neue Fotos von Derrick. Er schreibt mir auch regelmäßig, so dass ein guter Kontakt besteht. Nach jedem Term (das Schuljahr besteht in Kenia aus drei Teilen) erhalte ich einen Brief. Der Vorstand hat nach jeder Reise Briefe an die Paten im Gepäck. Sehr schön finde ich auch, dass man bei jeder Reise Briefe und kleine Geschenke an die Kinder mitgeben kann. Die Übergabe wird fotographisch dokumentiert. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit für freiwillige Sonderbestellungen: Schulmaterial, Schuluniform und Hygienematerial. Auch diese Übergaben werden mit Fotos festgehalten.

Ebenfalls im Jahr 2013 fand eine Sonderaktion für die Kinder der 1. und 2 Klasse statt. Man konnte sein Patenkinder für einen Ausflug ins "Mamba Village" anmelden. Da ich schon von anderen Paten wusste, dass dies eine ganz tolle Aktion war, meldete ich Derrick umgehend dafür an. So durfte ich dann Fotos davon bewundern. Ich hatte schon beim Zugucken großen Spaß und wäre am liebsten dabeigewesen: Derrick beim Bootfahren, Kinderschminken, mit Staußenei und Krokodilei in der Hand, auf der Hüpfburg, beim Essen... usw. Einfach nur schön! Einen ausführlichen Bericht dieses Auflugstages gab es taggleich im Forum zu lesen. Eine Sonderaktion in 2013 war, dass aufgrund der gestiegenen Lebensmittelpreise für jede Familie ein Lebensmittelpaket bestellt werden konnte.

Im Jahr 2014, das Jahr der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien, bestellte ich bei Tine vom Vorstand eine Fußball für Derrick. Dieser wurde ihm während der Vorstandsreise im Frühjahr übergeben und ich bekam ganz tolle Fotos davon. Auch ein Fanshirt der Deutschen Mannschaft habe ich Derrick geschickt. In diesem Jahr hat meine Cousine ebenfalls ein Patenschaft bei Harambee übernommen. Ihr Patenkind geht in Derricks Parallelklasse. Manchmal sind unsere Kinder auch zusammen auf Fotos zu sehen.

Im Jahr 2015 ging Derrick in die vierte Klasse. Auch in diesem Jahr bestellte ich wieder Schulmaterial, Schuluniform und Hygienematerial für ihn. Er ist weiterhin unter den besten drei Schülern seiner Klasse. Seine Briefe machen mir immer Freude. Manchmal gibt es auch noch eine tolle Zeichnung für mich.

Im Jahr 2016 konnten die Paten der Kinder aller Klassenstufen "storybooks" bestellen. Diese kleinen englischsprachigen Bücher wurden den Kindern im Herbst übergeben. Jedes Kind konnte sich einen Titel aussuchen. Dank der großzügigen Spende einer Patin wurden über 1.000 Bananen an alle Kinder der Schule verteilt. Derrick ist in der 5. Klasse und weiterhin ein sehr guter Schüler. Er schrieb mir, dass er gerne an Position 1 seiner Klasse sein möchte und sich mächtig dafür anstrengt. Im letzten Term des Jahres 2016 war er auf Position 4 - und ich bin sehr stolz auf ihn.

2017: Nun ist Derrick schon in der 6. Klasse. Im Februar reist der Vorstand erneut nach Nairobi und ich habe wieder einen Brief, Fotos und ein paar Kleinigkeiten für Derrick mitgeschickt.



 
  140970 Besucher  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=